Die Schiffssetzung Nederkalix mit Runenstein  (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
RAÄ-Nummer: Nederkalix 162:1 (Schwedisch)



Koordinaten: 65°49'31.89" N, 23°19'10.23" O (Google Maps öffnet sich in einem neuen Fenster)


Nach dem Vorbild öländischer Schiffssetzungen wurde diese Anlage in den 1970er Jahren errichtet.
Die 9,5 m x 3 m große Schiffssetzung besteht aus 14 Steinen.

Im Jahre 2008 wurde dort noch ein selbst gefertigter Runenstein aufgestellt.
Die Inschrift auf der Vorderseite des Steines lautet:

Tore reste sten efter broder Gunnar, fadern Viktor, farfar Ulrik. Den synske Gunnar och HÃ¥kan byggde väg norrut. Tore högg runorna.

För VÃ¥nafjärden 2008

Tore errichtete den Stein ​​nach Bruder Gunnar, Vater Viktor, Großvater Ulrik. Der Hellseher Gunnar und HÃ¥kan baute eine Straße nach Norden. Tore schlug die Runen.

Für VÃ¥nafjärden 2008

Auf der Rückseite:

ErikgÃ¥rdens bomärke

Erikgårdens Markenzeichen

Vielen Dank für die Hilfe an Andreas Forsgren.

Die Geschichte der Entstehung des Runensteines (schwedisch).

Man verlässt die E4 an der Abfahrt VÃ¥nafjärden und biegt dann in den parallel zur Autobahn nach Norden verlaufenden Byvallenvägen (Richtung VÃ¥nafjärden) ein. Die Anlage befindet sich dann etwa 300 Meter weiter links der Straße, gegenüber dem Gehöft Nummer 16/18.












Etwa 100 Meter weiter südlich zwischen den Bäumen befindet sich dieses Labyrinth sowie ein großer aufgerichteter Stein. Vermutlich sind dies ebenfalls Errichtungen der Neuzeit.



Fotos: R. Möws 08/2009