Die Felsritzungen Norrforsen bei UmeÃ¥  (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
RAÄ-Nummer: UmeÃ¥ stad 365:1 (Schwedisch)



Koordinaten: 63°52'44.99" N, 20°01'29.75" O (Google Maps öffnet sich in einem neuen Fenster)



Die Norrforsen Felsritzungen wurden 1984 entdeckt und sind die nördlichsten bekannten Felsritzungen in Schweden.
Sie entstanden in der Bronzezeit. 97 Figuren wurden hier gefunden. Sie bestehen aus 40 Elchen, 7 Booten, einer menschlichen Figur, 3 Schälchen sowie 43 Figuren, die bis jetzt noch nicht identifiziert sind.
Bei vielen Elchfiguren sind einige Details hervorgehoben, z.B. Herz und Rippen.

Vor mehr als 4000 Jahren war Norrfors ein Treffplatz für Jäger und Sammler in diesem Gebiet. Hier, an der Flussmündung, versammelten sich die Menschen um Kontakte zu knüpfen und Lachs zu fischen. Um 2000 v.u.Z. befand sich dieser Platz direkt am Wasser, da der Meeresspiegel zu dieser Zeit noch 50 m höher war als jetzt. Die Felsritzungen entlang des Flusskanals spiegeln einen Moment dieser Zeit wieder.

Man verlässt UmeÃ¥ auf der E12 in Richtung Vännäs. An der Abfahrt Norrfors verlässt man die E12. Dort befindet sich auch ein Hinweisschild auf die "Hällristningar". Nach der Abfahrt biegt man links ab und folgt der Straße 800 m bis zu einem weiteren Hinweisschild. nach weiteren 500 m erreicht man einen Waldparkplatz. Von dort aus führt dann ein 130 m langer ausgebauter Holzbohlenweg bis zu den Felsritzungen.




Gut zu erkennen sind die dargestellten Rippen.





















Eine menschliche Figur.



Fotos: R. Möws 08/2014