Das Ganggrab Blakshøj bei Frederikshavn (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
Kulturarv-Nummer: 13369 (Dänisch)



Koordinaten: 57°23'42.01" N, 10°24'55.35" O (Google Maps öffnet sich in einem neuen Fenster)


Blakshøj ist das nördlichste Ganggrab Dänemarks. Mit 25 m im Durchmesser und 4,2 m Höhe ist es einer der höchsten Rundhügel in Dänemark. Der Gang zu diesem Grab der Trichterbecherkultur ist relativ kurz, aber die Kammer ist mit 8 m Länge und 2,2 m Breite eine der größten des Landes.
Auf den 15 Tragsteinen liegen fünf Decksteine, die der Kammer eine Höhe von 1,75 m geben. Neben neolithischen Funden wurde auch eine Nachbestattung aus der Frühbronzezeit entdeckt.

Der Grabhügel befindet sich direkt neben dem BlakshøjgÃ¥rd, der sich nördlich der Straße 585, etwa 1,5 km südlich von Gærum befindet.






Der Eingang.



Die linke Seite der Kammer.



Die rechte Seite der Kammer.




Ca. 200 m südwestlich befinden sich auf einem Feld zwei weitere Grabhügel.

Gjødegaard 13368, (links) Koordinaten: 57°23'36.22" N, 10°24'52.83" O

Der Hügel hat einen Durchmesser von 20 m bei einer Höhe von 3,6 m.

Gjødegaard 13355, (rechts) Koordinaten: 57°23'35.55" N, 10°24'48.57" O

Dieser Hügel ist etwa 2,6 m hoch und hat einen Durchmesser von 14 m.
Früher befand sich zwischen den beiden Hügeln noch ein Hügel aus der Bronze- und Eisenzeit, in dem Tonscherben, verbrannte Knochen, eine Urne, sowie eine kleine, zerstörte, Steinkiste gefunden wurden.





Fotos: R. Möws 08/2014