Der Runddolmen "Poskær Stenhus" auf Djursland  (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
Kulturarv-Nummer: 140507-15 (Dänisch)


Koordinaten: 55°45'23.69" N, 09°25'10.69" O (Google Maps öffnet sich in einem neuen Fenster)


Poskær Stenhus ist der größte und einer der schönsten Runddolmen Dänemarks.  Er wurde vor etwa 5000 Jahren von Bauern der Trichterbecherkultur errichtet.
Die Kammer befindet sich in einem Steinkreis von ca. 15 Metern Durchmesser, von dem noch 23 der ehemals 24 mannshohen und teilweise über 5 Tonnen wiegenden Steine vorhanden sind. Da die Kammer sich nicht mittig, sondern östlich versetzt im Kreis befindet, vermutet man, dass sich dort noch eine zweite Kammer befunden hat.
Vom Aufbau her entspricht die Kammer einem Polygonaldolmen.
Der Deckstein wiegt 15 Tonnen und ist ein sogenannter Zwillings- oder Paarstein mit einer absolut flachen Unterseite. Solche Steine sind ein bekanntes geologisches Phänomen und man findet sie an unterschiedlichen Stellen in der Natur. Meist entstehen sie auf natürlichem Wege und werden durch Wasser und Eis im Wechsel der Jahreszeiten gesprengt.
Die andere, etwa 19 Tonnen schwere Hälfte, wurde beim Bau des zwei Kilometer entfernten Grovlegårddyssen, der auf der nächsten Seite beschrieben wird, verwendet.

Die Anlage befindet sich an der Straße zwischen Knebel und Agri, kurz hinter Knebel. Dort führt rechts ein weg zum ausgeschilderten Parkplatz.




















Fotos: R. Möws 07/2018