Das bronzezeitliche Gräberfeld bei Bystad (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
RAÄ-Nummer: Gällstad 13:1 (Schwedisch)



Koordinaten: 57°37'45.48" N, 13°26'29.50" O (Google Maps öffnet sich in einem neuen Fenster)
Eine bessere Satellitenansicht bei Eniro.se gibt es hier.

Dieses Gräberfeld besteht aus mehreren steinernen Grabhügeln. Der Größte misst 19 Meter und ist teilweise restauriert. Nachdem schon Steine von dem Grab entfernt worden waren wurde veranlasst, die Steine wieder zurückzubringen.
In unmittelbarer Nähe befindet sich auch eine Wolfsgrube.

Man fährt die Reichsstraße 157 von Limmared nach Gällstad. Etwa einen Kilometer hinter dem Abzweig nach Torsbo, kurz vor Bystad, zweigt nach links ein Feldweg ab. Rechter Hand befindet sich ein Hinweisschild mit der Aufschrift "Fångstgrop". Man folgt diesem Weg ca. einen halben Kilometer bis zu einem unbefestigten Parkplatz am See. Dort befindet sich, nach links auf den bewaldeten Hügel zeigend, wieder ein kleines Schild mit der gleichen Aufschrift. Oben auf dem Hügel angekommen befindet sich dann die Anlage auf einer kleinen Lichtung. Unmittelbar vor einem befindet sich dann die Wolfsgrube und links davon der Grabhügel auf dem ersten Foto. Etwas weiter Rechts, ein Stück in den Wald rein sind dann noch mehr Grabhügel.




Der Grabhügel, gleich Links auf der Lichtung.



Einer der rechts im Wald liegenden Grabhügel.



Ein weiterer Grabhügel.



Die Wolfsgrube. Im Hintergrund der Grabhügel vom ersten Foto. Beim Klick auf das Bild gibt es einen Blick in die Wolfsgrube.


Fotos: R. Möws 08/2008