Ganggrab (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
Sprockhoff-Nummer: 314



Koordinaten: 53°51'45.67" N, 11°16'45.30" O (Google Maps öffnet sich in einem neuen Fenster)



Das bis auf die Decksteine fast vollständig erhaltene Ganggrab befindet sich in einem trapezförmigen Hünenbett. Von der Umfassung sind allerdings nur noch einige Steine der westlichen und südlichen Seite erhalten. Die beiden noch vorhandenen Decksteine sind in die Kammer gerutscht, der westliche wird von einem Betonsockel gestützt. Vom Zugang fehlt das südliche Ende und die Decksteine.

Der Grundrissplan stammt von der Informationstafel vor Ort.

Gegenüber dem nördlichen Ende des Parkplatzes am Abzweig nach Bahrendorf führt ein Weg in den Wald. Diesem folgt man etwa 200 Meter, bis man das Grab, welches sich auf einer leichten Anhöhe auf der rechten Seite befindet, erreicht. Bereits etwa 60 Meter hinter dem Parkplatz und auf der linken Seite vom Weg befindet sich das Grab Nummer 315.




Blick auf die Anlage aus Richtung Südosten.



Blick von Südwesten.



Die Kammer von Westen aus gesehen.





Blick auf die Kammer aus Richtung Osten.



Der sich auf der Südseite befindliche Zugang.


Foto: R. Möws 11 und 12/2008